Kathedrale St. Niklaus

Das Stadtbild Fribourgs wird von der gotischen Kathedrale St. Niklaus dominiert. Der monumentale Bau (1283 bis 1490) wurde später um die Seitenkapellen erweitert und mit einem spätgotischen Chor (1631) versehen.

Die dreischiffige Pfeilerbasilika besticht durch ihre reiche Bauplastik. 76 m und 365 Stufen geht es über eine Wendeltrepppe hinauf, wenn man den - einer Legende nach unvollendeten - Glockenturm besteigt.

Von der kostbaren Ausstattung verdienen die spätgotische Grablegung (1433), das Chorgestühl und Chorgitter (1466) sowie die bunten Jugendstil-Glasfenster des polnischen Künstlers Jozef Mehoffer besondere Erwähnung. Auf der Orgel soll schon der berühmte Virtuose Franz Liszt gespielt haben.

Ist das Ihr Eintrag? Möchten Sie ihn selbständig bearbeiten und auf dem neusten Stand halten? Haben Sie Veranstaltungen, welche Sie gern auf citylive.info veröffentlichen möchten? Dann nehmen Sie noch heute mit uns Kontakt auf.
Das Wichtigste auf einen Blick
Adresse und Kontaktinfo
Rue des Chanoines 3
1700 Fribourg

Tel: 0263471040
www.stnicolas.ch
SBB|CFF|FFS

 Fahrplan

Datum: 14.12.2017
Zeit: Abfahrt Ankunft
Bahnverkehrsinformation